Klasse 4 - 2020/2021

MINT: Demeterhof Breit

Zum 2. Mal haben wir heute dem Demeterhof Breit einen Besuch abgestattet. Vor etwa 5 Wochen lernten wir alle Tiere vom Hof kennen. Die Hühner waren damals erst 10 Tage auf dem Hof und hatten nur 16 Eier gelegt. Heute konnten wir 80 Eier einsammeln.

Dieses Mal durften wir aus Molke und Körnerschrot das Hühnerfutter mischen und es anschließend auf der Wiese den Hühnern zum Füttern auskippen.

demeterhof 20210701_1809122231Dabei verhielten wir uns ruhig, um die Hähne nicht zu ärgern. Die Hühner waren so zutraulich, dass sie sogar aus unserer Hand gefressen haben.

demeterhof 20210701_2070666341Ein Huhn kostet etwa 15 Euro und es legt ca. 200 Eier im Jahr. Ein Bio-Ei kostet 50 Cent, das macht im Jahr 100 € Einnahmen pro Huhn.

Im Vergleich zum letzten Mal war der Schuppen voll bis unter die Decke mit Heuballen gefüllt. Hinter der Scheune lagerten zusätzlich verpackte Heuballen. Dieses Jahr hat der Bauer endlich ausreichend Nahrung für den Winter.

Die kleinen Tomatenpflanzen sind auch sehr groß geworden, besonders groß im Gewächshaus. Dort waren schon grüne Tomaten an den Pflanzen.

Wie immer durften wir viel naschen und probieren: Erdbeeren, würzigen Dill und süße Zuckerschoten.

Schade, dass wir keinen 3. Besuch mehr machen können. Wir hätten so gerne noch Frischkäse hergestellt.

Vielen Dank an Wally, die uns so nett betreut hat!

 

MINT: Arbeit am Bienenstock

imker 20210623_1306409504

Sarah, Charlotte und ich waren mit Herrn Kranz zu unserem Schulbienenvolk. Wir haben überprüft, wie viel Honig die Bienen bereits produziert haben und konnten einer Biene beim Schlüpfen zusehen. Herr Kranz hat uns auch viele interessante Dinge erzählt, zum Beispiel was passiert, wenn ein Bienenvolk sich eine neue Königin heranzieht und viele weitere spannende Dinge. Es war ein schönes und lehrhaftes Erlebnis.

 

MINT: Weltbienentag 2021

Gestern, am 20.05.2021 war "Weltbienentag". Heute, am 21.05.2021 ist unser Bienenvolk an unserer Schule eingetroffen. Der Bienenstock steht auf unserer Bieneweide, die wir bereits im letzten Schuljahr angelegt haben. Es blühen schon Butterblumen, Margerithen, Löwenzahn, Beinwell, Ackersenf, Klatschmohn, Borretsch und viele andere, deren Namen wir noch nicht bestimmt haben. So können unsere Bienen fleißig Nahrung sammeln und die Blüten bestäuben. Herr Werner Kranz und Herr Jakob Dahm betreuen unser Bienenprojekt. Herzlichen Dank!

bienenstock 20210609_1516922845

 

Besuch der Musiklehrer Peter und Marina

besuch der_musiklehrer_20210330_1066918592

Heute waren Peter Mohrs und seine Kollegin Marina bei uns in der Grundschule Dreis. Wir haben uns mit der 3. Klasse in der Pausenhalle getroffen. Die beiden arbeiten in der Kreismusikschule in Wittlich, wo 1400 Kinder verschiedene Instrumente lernen. Er und seine Kollegin unterrichten dort Geige/ Violine.

Herr Mohrs war richtig lustig. Er sagte: „Ich habe eine Trompete dabei.“ Das war aber Quatsch! Als Peter sagte, das sei ein Blasinstrument, riefen wir alle: „Nein!“. Die Geige ist kein Blas-, sondern ein Streichinstrument. Wir haben uns über die verschiedenen Streich- und auch über Zupfinstrumente unterhalten.

Sie spielten uns verschiedene Lieder auf der Violine vor. Diese stammen z. B. aus England, Frankreich, Italien, Amerika und Deutschland und heißen „Summ, summ, summ“ oder „Old Mac Donald“ oder „What shall we do with a trunken sailor“. Ab und zu stellten sie den Kindern auch Rätsel.

Marinas Geige wurde im Jahr 1989 gebaut. Sie ist sehr wertvoll, weil ein ganz besonderes Muster in die Holzteile geschnitzt wurde. Marina spielt schon 31 Jahre Geige, Peter spielt schon 50 Jahre.

besuch der_musiklehrer_20210330_1527127323

Als Marina und Peter das letzte Lied spielten, applaudierten wir und riefen: „Zugabe, Zugabe, Zugabe!“ Sie beschlossen, das Lieblingslied von Peter zu spielen. Das Lied ist schon sehr alt und er hatte Angst, dass es uns nicht gefallen würde. Aber es klang so schön. Es hörte sich an, als ob zwei Menschen miteinander reden.

Eigentlich sollten wir noch versuchen, auf der Geige zu spielen, doch wegen der aktuellen Situation ging das nicht. Bei ihrem nächsten Besuch werden sie eine Geige, eine Bratsche und ein Cello mitbringen. Sie nehmen auch eine alte Geige mit, die nicht mehr so gut zu spielen ist. Die dürfen wir Kinder dann ausprobieren.

 

Tage des Lesens 2020

Lust am Lesen - Lust am Zuhören von Geschichten - an den Tagen des Lesens vom 17.- 20.11.20 förderten besondere Aktionen die Leselust.

In den Klassen 1 und 3 faszinierten vielfältige Geschichten und Märchen mit dem Kamishibai-Klapptheater die Kinder. Während einer Lesenacht von Klasse 4 wurde gemeinsam bis Mitternacht gelesen. Für die Klasse 2 nahm sich sogar der Bürgermeister von Dreis Zeit, um die Kinder zu besuchen und ihnen aus dem lustigen Sams-Buch vorzulesen.

vorlesetag 2020_20201129_1899422210